Ökostromanbieter im Vergleich

Ökostromanbieter - 100% Ökostrom

Ein guter Ökostromanbieter sollte seinen Strom zu 100% aus regenerativen Quellen liefern (c) Thorben Wengert / pixelio.de

Bei den ersten Angeboten von Ökostrom mussten die Kunden für ihr Umweltbewusstsein noch tief in die Tasche greifen. Das hat sich inzwischen geändert. Für Strom aus erneuerbaren Energien wie Wind, Wasserkraft und Solarstromgewinnung gibt es heute viele, auch günstige Ökostromanbieter wie LichtBlick auf dem Markt. Und Konkurrenz belebt das Geschäft, heißt es doch so schön . Das trifft auch auf den Ökostrom zu, zumal die Nachfrage der Verbraucher für Strom aus erneuerbarer Energie enorm gestiegen ist. Allgemein ist der Blick für die Umwelt beim Verbraucherverhalten geschärft worden. Das macht sich besonders bei der Energieauswahl bemerkbar. Immer mehr Menschen wollen, dass mehr als einfach Strom aus der Steckdose kommt, sie wollen auch zu einer sauberen Umwelt beitragen. 77% der Deutschen Bevölkerung möchten einen individuellen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Wer heute zukunftsbewusst den Wechsel zum Ökostromanbieter vollziehen möchte, bekommt hier einen kleinen Eindruck, welche Anbieter es gibt und in welchen Kriterien sie sich vergleichen lassen. Im Internet findet man zudem Online-Stromvergleiche mit zahlreichen Bewertungen.

Ökostromanbieter vs. Mischstrom im Vergleich

Jeder kann beim Online-Stromvergleich die Probe aufs Exempel machen, indem Stromanbieter mit Mischstrom und Ökostromanbieter aufgerufen werden. Dabei werden Verbraucher schnell feststellen können, dass viele Ökostromversorger hervorragende Konditionen für ihre Kunden anbieten und vielfach keine höheren Strompreise verlangen. Es gibt von den Anbietern von grünem Strom ebenso Bonuszahlungen nach dem ersten Vertragsjahr, wie auch viele günstige Angebote für den Strom selbst, den Arbeitspreis und Grundpreis. Je mehr Haushalte sich für den umweltfreundlichen Strom aus erneuerbaren Energiequellen entscheiden, desto günstiger können auch die Angebote werden, da die Fördermengen steigen.

Folgende Ökostromanbieter und Anbieter von Mischstrom haben wir in den Kategorien: 100% Ökostrom, ok-power-Label, TÜV Zertifikat, Anteile an erneuerbaren Energien (aufgeschlüsselt nach EEG und nicht nach EEG), Arbeitspreis und Grundpreis verglichen:

Stromanbieter von Ökostrom
Anbieter 100% Ökostrom ok-power-Label TÜV Zertifikat Öko-Test Anteil EE* (nicht nach EE-Gesetz) Anteil EE (nach EE-Gesetz) Arbeitspreis** Grundpreis/ Monat***
wemio (WEMAG AG) mark-35780_1280 cross-156772_1280 mark-35780_1280 67,54 % 32,46 % 24,73 ct/kWh 5,77 €
Entega GmbH & Co.KG mark-35780_1280 mark-35780_1280 mark-35780_1280 sehr gut 67,50 % 32,50 % 24,89 ct/kWh 8,00 €
LichtBlick SE mark-35780_1280 mark-35780_1280 mark-35780_1280 sehr gut 71,00 % 29,00 % 26,44 ct/kWh 8,95 €
Polarstern GmbH mark-35780_1280 mark-35780_1280 mark-35780_1280 sehr gut 64,80 % 35,20 % 26,57 ct/kWh 9,60 €
EWS Schönau GmbH mark-35780_1280 cross-156772_1280 mark-35780_1280 sehr gut 67,50 % 32,50 % 26,75 ct/kWh 6,90 €
Naturstrom AG mark-35780_1280 cross-156772_1280 mark-35780_1280 sehr gut 79,80 % 20,20 % 26,95 ct/kWh 7,95 €
Greenpeace Energy eG mark-35780_1280 cross-156772_1280 mark-35780_1280 67,50 % 32,50 % 27,65 ct/kWh 8,90 €
Stromanbieter von Mischstrom
Anbieter 100% Ökostrom ok-power-Label TÜV Zertifikat Öko-Test Anteil EE* (nicht nach EE-Gesetz) Anteil EE (nach EE-Gesetz) Arbeitspreis** Grundpreis/ Monat
E.ON cross-156772_1280 cross-156772_1280 mark-35780_1280 5,70 % 30,20 % 26,38 ct/kWh 7,08 €
eprimo cross-156772_1280 cross-156772_1280 mark-35780_1280 24,00 % 12,40 % 26,99 ct/kWh 3,47 €
Vattenfall cross-156772_1280 cross-156772_1280 mark-35780_1280 1,80 % 31,20 % 28,58 ct/kWh 6,10 €

* EE = Erneuerbare Energien
** ab-Preise – je nach Bundesland kann der Preis in ct/kWh geringfügig variieren
*** Stand: November 2014

Durch den Vergleich lassen sich einige Rückschlüsse ziehen. Erkennbar ist: Wo Ökostromanbieter drauf steht, ist auch Ökostrom drinnen. Alle Anbieter liefern zu 100% Ökostrom aus erneuerbaren Energien. Dennoch gibt es Unterschiede. Auch bei Ökostromanbietern sind Zertifizierungen wichtig. Allerdings gibt es viele verschiedene Arten von Auszeichnungen mit denen sich Anbieter von grünem Strom rühmen. Ein wichtiges Zertifikat ist das des TÜV, welches alle Anbieter besitzen müssen. Auch im Ökotest schneiden die meisten Ökostromversorger sehr gut ab. Jedoch erkennt man, dass nicht alle Anbieter bereits einem Öko-Test unterzogen worden sind oder das ok-power-Label besitzen. Dieses ist ein Gütesiegel, welches für vertrauenswürdigen Ökostrom mit Zusatznutzen für die Umwelt steht. Vergeben wird es von der EnergieVision e.V., welche vom Öko-Institut und der Verbraucherzentrale NRW getragen wird. Die Arten der erneuerbaren Energien, woraus der Strom gewonnen wird, differenzieren innerhalb der Anbieter. Während bei Polarstern die Energie zu 100% aus Wasserkraft gewonnen wird, wird der Strom bei der Greenpeace Energy eG zu 91,5% aus Wasserkraft und zu 8,5% aus Windkraft gewonnen. Im Gegensatz dazu lässt sich bei den Stromversorgern für Mischstrom der deutlich geringere Anteil an Strom erkennen, der durch erneuerbare Energien erzeugt wurde, welcher nicht vom Gesetzgeber vorgeschrieben ist. Der Großteil dieses Stroms wird aus Kohle, Ergas und Kernenergie gewonnen.
Der Arbeitspreis variiert unter den Ökostromanbietern von 24,73 ct/kWh bis zu 27,65 ct/kWh. Bei den Anbietern für Mischstrom weicht die Preisgestaltung nur marginal ab. Hier liegen die Arbeitspreise im Bereich von 26,38 ct/kWh bis 28,58 kWh. Auch beim Preisvergleich der monatlichen Grundgebühr gibt es keine großen Unterschiede zwischen Ökostromanbietern und Strommix Anbietern. Somit wäre das Gerücht vom teuren Ökostrom wiederlegt. Auch verfügen bereits zahlreiche Anbieter von Mischstrom über Oekostrom Tarife. Ein Wechsel innerhalb des Stromversorgers ist so möglich. Entscheiden muss schlussendlich jeder für sich, welchen Beitrag er zum Umweltschutz beitragen möchte und welcher Stromversorger, egal ob Ökostrom von Entega, LichtBlick, EWS und Naturstrom oder Mischstrom von E.On, dafür in Frage kommt.

Auch große Verbraucher wechseln zum Ökostromanbieter

Ökostromanbieter grüner Strom Steckdose

Grüner Strom muss nicht teuer sein: Ökostromanbieter können heutzutage mit den Preisen der Mischstromanbieter mithalten (c)iStock.com/ Rallef

Selbst große Gewerbekunden, wie Konzerne und Universitäten, z.B. die Universität Duisburg-Essen, wechseln aufgrund ihres immensen Verbrauchs an Energie zum Ökostromanbieter, um die Umweltbelastung möglichst gering zu halten.
Eine andere Option wäre es, selbst seinen eigenen Strom herzustellen – durch den Einbau eines Blockheizkraftwerks (BHKW ) oder von Solarzellen. Bei ersterem ist es wichtig, dass geeignete Kellerräume vorhanden sind, ansonsten gibt es die Möglichkeit, das BHKW nah an das Gebäude zu bauen – falls es der eigenen Terrassengestaltung nicht in die Quere kommt und ausreichend Platz verfügbar ist.

Angebote der Ökostromanbieter prüfen

Aufmerksam müssen Kunden allerdings besonders bei auffällig billigen Ökostromangeboten sein. Schwarze Schafe gibt es auf jedem Markt. So haben auch einige Billig- und Discountanbieter Mischstrom eingekauft und diesen als grünen Strom umetikettiert. Daher sollten zur Prüfung weitere vertrauenswürdige Testberichte und Bewertungen herangezogen werden, die unabhängig über die Ökostromanbieter informieren. Wer sicher gehen will, dass ihm von einem Stromanbieter wirklich reiner ökologisch vertretbarer Strom angeboten wird, sollte neben der Recherche per Stromvergleich online, auch Testberichte für die ausgewählten Unternehmen aufrufen. Auf diese Weise können Verbraucher nicht nur sichergehen, dass ihnen zu 100 % Ökostrom geliefert wird, sondern sie tragen damit auch zur Isolation von Unternehmen mit unsauberen Geschäftsmethoden bei.

Weitere interessante Artikel:

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *