Garten pflegen leicht gemacht – einfache und effektive Tipps!

Wer einen Garten sein Eigen nennt, dem geht die Arbeit nicht aus. Zum Winter halten Grünanlagenhalter Aussicht nach der optimalen Aussaat und im Frühling sowie im Sommer wird das Saatgut der Jungpflanzen gesäht und der Garten gepflegt. Im Herbst sollte man sich dann schon wieder Gedanken um die Überwinterung der Pflanzen machen… Wie man alles richtig und mit wenig Aufwand macht, verrät rubv.de. Weiterlesen lohnt sich!

Mit dem richtigen Saatgut im Frühling steht und fällt der schöne Sommer-Garten

Mohnblume im Garten

Mohnblume im Garten (c) Rainer Sturm / pixelio

Der Garten ist vielen ein Ort der Erholung und Entspannung. So wundert es nicht, dass es zahlreiche Ratgeber gibt, welche sich zum Beispiel mit der zum Garten passenden Terrassen Deko, der Wahl der optimalen Teichfolie für den Gartenteich oder des Baus vom eigenen Wintergarten beschäftigen. Ebenso zeigen Pflanzenshops und Fachmärkte weitere, prächtige Pflanzen, welche den eigenen Garten möglicherweise noch schöner machen können. Egal, für welche Gartendeko man sich entscheidet – man muss viel Arbeit in den Garten investieren, die allerdings beim Anblick des fertigen, blühenden Gartens schnell wieder vergessen ist.

Das richtige Saatgut für meinen Garten

Viele Pflanzenzüchter sind sowohl online als auch im Garten-Fachmarkt permanent auf der Suche nach Saatgut der alten Pflanzenarten, die weniger anfällig gegenüber Wettereinflüssen und Ungeziefer sind, als aktuelle Züchtungen. So sind in den letzten Jahrzehnten zum Beispiel einige ältere Tomatensorten wiederbelebt worden, die schneller reifen, besser schmecken und somit einen etwas höheren Erlös bringen als andere Sorten.
Echte Experten in Sachen Pflanzenzüchtung sind die Rosenzüchter, die in jedem Jahr mit neuen Sorten die Menschen begeistern können. Sie beginnen mit dem Saatgut bekannter Rosen und erschaffen daraus per Züchtung komplett neue Arten, die oft nach dem Entdecker benannt werden.

Vielfältige Gestaltungstipps für den Garten

Die Auslegung des Gartens mit Natursteinen oder Terrassenplatten bietet vielfältige Möglichkeiten. So kann man Pfade, Aufstiege, kleine Wälle, Sitzmöglichkeiten ebenso wie tolle Formelemente mitten in den Gartenbeeten kreieren. Auch die Terrassengestaltung erweist sich mit Naturstein als sehr ansprechend. Mit den verschiedensten Formen, Sorten der Steine sowie mit bunten Elementen ist eine tolle Adaptation an den herrschenden Garten-Stil möglich. So passen in den zeitgemäßen Grünstreifen klare und glatte Formsteine, der reine Naturgarten wirkt dagegen eher mit alten, verwitterten Steinen lauschig. Bei kleineren Bereichen können ebendiese Bauarbeiten leicht eigenhändig ausgeführt werden – bei größeren kann man seine ganze Familie mobilisieren. Oder jemanden beauftragen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.